Wandern und Biken

Zwei schöne Freizeitbeschäftigungen – beide mit dem gleichen Ziel: Ausgleich finden, sich sportlich betätigen, die Natur geniessen und Lebensfreude haben. Beide Freizeitbeschäftigungen sind sehr beliebt und der Kanton Uri hat dazu geradezu ideale Bedingungen.

Aber es kann offensichtlich auch Konflikte geben – wenn die Wanderer, die Anwohner, die Alpwirtschaft oder weitere Wegbenutzer sich vor schnellen Bikern erschrecken oder sich bedrängt fühlen.

Was könnte da getan werden? Ich glaube, es ist wie überall im Leben, wo unterschiedliche Interessen aufeinandertreffen: Rücksichtnahme, Anpassen an die jeweilige Situation, anhalten und dem schwächeren Verkehrsteilnehmer den Vortritt lassen, sich entschuldigen, sich bedanken, hier und da ein freundliches Wort wechseln, einander, die Natur, die Tiere respektieren. Ich glaube, dass auch hier die Eigenverantwortung, Respekt und Rücksichtnahme vor Verboten und Eingriffen stehen kann.

Veröffentlicht unter Tourismus | Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare sind geschlossen.